Rachenfliege

Cephenemyia stimulator (CLARK 1815)

Foto: Markus Foerster
Foto: Markus Foerster

Kennzeichen: Gedrungen, dicht behaart, hummelartig, mit charakteristischen schwarzen Querband auf dem Thorax

und glasklaren Flügeln.

 

Backen und Wangen durch konkave bogenförmige Grube deutlich getrennt.

 

Abdominaltergite 5 und 6 etwa gleich lang, letztes Abdominalsegment groß und fast kreisförmig.

Abdomen oberseits mit hell rostfarbenen Haaren.

 

Körperlänge: um 14 bis 16 mm.



Foto: Markus Foerster
Foto: Markus Foerster

 

Vorkommen / Lebensweise : Larven im Hals von Rehwild.

 

Fliegenweibchen spritzt dem Wirt im Flug 15 - 100 Eier in die Nasenlöcher.

 

Larven leben artspezifisch im Hals, Rachen und Eustachischer Röhre von Hirschen.

 

Fliegen erscheinen im Sommer an erhöhten Orten im Wald, auf Bergen, Türmen u.ä.


Westeuropa bis Ostasien (gemäßigte Zonen).

Quellenangaben

Joachim & Hiroko Haupt
Fliegen und Mücken
Beobachtung, Lebensweise
Natur Buch Verlag
ISBN : 3-89440-278-4

 

Diesen Beitrag hat Karsten Grotstück aus Kassel / Nordhessen zur Verfügung gestellt.

 

Vielen Dank an Hummelfreund Markus Foerster aus Fulda / Hessen, für die Zusendung der Fotos.

 

________________________________________________________________________

 

Foto: Stefanie Riller
Foto: Stefanie Riller
Foto: Stefanie Riller
Foto: Stefanie Riller

Vielen Dank für die Zusendung der Fotos von Stefanie Riller aus Homburg / Saarland.