Rezept, Zuckerlösung für Hummeln

                                                                                                             27.09.2009

 

Für die Zuckerlösung werden 2 Teile Fruchtzucker, 1 Teil Zucker und 1,5 Teil Wasser verwendet.

 

Ihr könnt natürlich auch 4 Teile Fruchtzucker, 2 Teile Zucker und 3 Teile Wasser nehmen, das Verhältnis bleibt gleich!

Foto: Jürgen Börner  ; Fruchtzucker
Foto: Jürgen Börner ; Fruchtzucker

 

 

Hinweis: Kein Gelierzucker verwenden; auf der Verpackung muß Fruchtzucker stehen!

 

Für Fruchtzucker 500 Gramm, solltet ihr nicht mehr ausgeben als 1,50 bis 2,50 Euro.

Fruchtzucker gibt es beim Discounter (z.B. Netto, Kaufland oder über das Internet).

 

Tipp: Nehmt kleine Gefäße zum Abmessen der Anteile.

 

Dieses Verhältnis der Anteile hat sich bewehrt und kann von den Hummeln sehr gut aufgesaugt werden.

Beim Einrühren ist darauf zu achten das kaltes Wasser verwendet wird.

Der Fruchtzucker löst sich schnell auf, der Zucker hingegen braucht seine Zeit. Am Besten ist es ihr nehmt eine Schüssel, gebt die Zutaten hinein, rührt mit einen Löffel mehrmals um und lasst das ganze eine Stunde stehen. Danach wird alles noch mal gut durchgerührt. Die Zuckerlösung ist fertig, wenn die Zuckerlösung klar (durchsichtig) ist. Es darf kein Zuckerkorn mehr zu sehen sein!

 

 

Foto: Jürgen Börner
Foto: Jürgen Börner

Die Zuckerlösung wird mit einer Einmalspritze aufgezogen.

 

Spritze ohne Nadel gibt es in der Apotheke für wenige Cent.

Ohne Nadel deshalb, weil sich dadurch die Zuckerlösung besser aufsaugen und schneller in die Legosteine einfüllen lässt.

 

Ich benutze Einmalspritzen mit einem Fassungsvermögen von 20 ml.

Zuckerlösung wird mittels Spritze in Legosteine oder anderen flachen Behältnissen eingefüllt und den Hummeln angeboten.

Foto: Jürgen Börner
Foto: Jürgen Börner

Legosteine mit Zuckerlösung werden im Vorbau platziert.

Am Besten ist es in unmittelbarer Nähe der Einlaufröhre aufzustellen, damit die Hummeln auf dem Weg zur Hummelklappe daran vorbeikommen müssen.

 

Hinweis:

Wundert euch nicht, Hummeln nehmen nicht immer sofort die Zuckerlösung an, sondern erst am nächsten oder übernächsten Tag!

 

Sind aber die Hummeln auf den „Geschmack“ gekommen, dann könnt ihr staunen wie schnell die Legosteine leer sind!

 

Legosteine wenn sie ausgeschlürft sind, sollten wegen der Verkotung durch die Hummeln ausgetauscht bzw. gereinigt werden.

 

Zuckerlösung ist lange haltbar, wenn ihr die Spritze oder Schraubglas mit darin befindlichen Zuckerlösung, im Kühlschrank aufbewahrt.

 

Aus den Blüten holen sich die Hummeln den Nektar, dieser ist sehr dünnflüssig und dient den Hummel als Energiequelle.

Energie benötigt die Königin und Arbeiterinnen zum Brüten und fliegen. Hummeln legen nur kleine Nektarvorräte an; dieser reicht meistens nur für ein oder zwei Tage; deshalb muss ständig von den Hummeln aufgefüllt werden.

 

Ist der Nektar nur schwer oder gar nicht von den Hummeln zu besorgen z.B. beim einsetzenden Winterfrost (wie es öfters vorkommt im April, Anfang Mai) kommt es zum Energiemangel. Dieser kann von den Hummeln nicht ausgeglichen werden und es kann den Verlust des ganzen Hummelvolkes bedeuten.

 

Aus diesem Grund empfehle ich euch in solch einer Situation, Zuckerwasser den Hummeln anzubieten und damit ist die Energie, die zur Weiterentwicklung des Hummelvolkes benötigt wird, gesichert.

 

Lest dazu auch meinen Beitrag Hummeljahr durch, damit ihr die Zusammenhänge besser versteht.

 

 

Jürgen Börner